20. Oktober 2020 News


Logopädie-Therapien in Zeiten von Corona

Liebe Eltern

 

Die kältere Jahreszeit steht vor der Tür - damit verbunden ist die Saison der laufenden Nasen und anderer Erkältungserscheinungen. Die Verunsicherung ist gross: Wie können Sie zwischen einer Erkältung und dem Virus unterscheiden? Das Merkblatt 'Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymtomen bei Kindern in Kindergarten und Primarschule soll Ihnen dabei helfen.

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Hygienemassnahmen

Wir alle wollen gesund bleiben und deshalb müssen auch wir alle unseren Beitrag leisten. Zentral ist weiterhin die Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen. Wir werden diese auch in der Logopädie mit den Kindern nochmals besprechen und umsetzen. Bitte helfen Sie mit, indem Sie die Kinder auch im Freizeitbereich an die richtigen Verhaltensweisen erinnern. Dazu gehören insbesondere:

das regelmässige Händewaschen 

das Einhalten des Abstands von 1.5 Metern

keine Hand, keine Faust, keine Umarmung (Begrüssung immer mit Abstand)

 

LDM-Schutzkonzept

In den Therapien halten wir uns an das LDM-Schutzkonzept, welches Sie auf unserer Homepage finden.

Wenn der Abstand von 1.5 m über eine gewisse Zeitdauer nicht eingehalten werden kann, arbeitet die Logopädin je nach Situation mit Schutzscheibe, Schutzvisier oder Hygienemaske. Bei der Wahl der Therapieinhalte wird die Sicherheit der Kinder und der Logopädin mitberücksichtigt (z.B. häufigeres Arbeiten am Tisch). 

Am Ende jeder Lektion, nehmen wir uns kurz Zeit für die Raumdurchlüftung, Desinfektion, etc. 

 

Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Therapiekindern

Auch für die Logopädie-Therapie gilt, dass kranke Kinder zuhause bleiben sollen. Das beiliegende Merkblatt soll Ihnen beim Entscheid helfen, ob Ihr Kind daheim bleiben muss oder in die Schule/Therapie gehen darf. 

Kinder, welche in der Therapie stärkere Krankheitssymptome aufweisen, werden nach Rücksprache mit den Eltern und gegebenenfalls mit der Lehrkraft nach Hause geschickt (vgl. auch Schutzkonzept der Schule vor Ort).


Danke, dass Sie uns bei der Umsetzung der Massnahmen unterstützen!
Bei Fragen stehen die Logopädinnen und ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Freundliche Grüsse
Katja Meier (Leitung LDM)